Dietmar Bosse und Andreas Gehrung bei der Übergabe

Stabübergabe. Wir treffen den alten und den neuen Eigentümer zum Gespräch.

Herr Gehrung, Sie haben Ihr Unternehmen, die Gehrung GmbH, zu der auch b.i.c. gehört, an die VOW-Gruppe verkauft. Sie sagen, es war an der Zeit. Warum? Sie sehen gar nicht nach Ruhestand aus.

Gehrung: Es war an der Zeit. Ich bin in dem Alter, in dem man solche Entscheidungen trifft. Und ich möchte jetzt gerne andere Dinge tun: ich freue mich auf viel mehr Zeit mit meiner Frau und romantische Ausflüge in unserem alten VW-Bus. Ich freue mich laue Sommerabende, ohne an eine kommende stressige Woche denken zu müssen. Ich freue mich auf Korsika und das Projekt, das dort entsteht. Und ich habe auch hier in Berlin noch so viel zu tun. Ein Ruhestand wird das auch vom Namen her nicht.

Herr Bosse, Sie haben die Gehrung GmbH und b.i.c. gekauft. Warum?

Bosse: Die Gehrung GmbH mit der Tochter b.i.c. ist eine Perle in Berlin und passt perfekt zu uns. Das erhöht nicht nur das Volumen unseres Standorts in Berlin gravierend. Von unseren Standorten Braunschweig, Berlin und Hamburg aus betreuen wir für unsere Kunden als Miet- und Wohnungseigentumsverwalter jetzt einen Bestand von ca. 29.000 Einheiten mit einem Wert von rund 3,0 Mrd. EUR.

Sie übernehmen auch das Team Gehrung in Ihre Gruppe.

Bosse: Ja, das war keine Frage. Mit unserem engagierten Team von nun über 90 Mitarbeitern begegnen wir unseren Kunden schon seit 1972 empathisch und partnerschaftlich – stets mit dem Anspruch unsere Qualitätsziele zu erreichen und langfristig angelegte Kundenbeziehungen aufzubauen. Unsere breit gestreute Expertise zeichnet uns aus. Immobilienkaufleute, Betriebswirte, Ingenieure, Juristen und Energiemarktexperten erledigen die Aufgaben zum Wohle unserer Kunden schnell, flexibel und mit hoher Qualität.

Herr Gehrung, wie emotional ist der Abschied?

Gehrung: es ist schwer, das gebe ich zu, insbesondere, da wir hier wie eine Familie zusammen gewachsen sind. Meine Frau und ich gehen in aller größter Wertschätzung und Dankbarkeit dem Team gegenüber.

Herr Bosse, was erwarten Sie vom Team Gehrung?

Bosse: Wir haben uns hier engagiert, weil wir gesehen haben, wie großartig hier gearbeitet wird. Wie auch bei der VOW-Gruppe steht immer der Kunde im Mittelpunkt, ob als Mieter oder Eigentümer. Das Team Gehrung macht die Anliegen der Kunden zu ihren eigenen und löst sie in diesem Sinne schnell und gründlich. Das ist genau unsere Philosophie. Daher glauben wir an weiteres profitables Wachstum in allen Bereichen.

Herr Gehrung, zum Schluss: Ihre Lieblingsanekdote aus den letzten Jahren?

Gehrung: Meine Lieblingsanekdote beginnt im Jahr 1992, als ich mit der BVT ein Grundstück in der Pistorisustraße entwickelt- und dann das fertige Projekt an Philipp Holzmann verkauft habe. Nach der Fertigstellung haben wir das Objekt als eines unserer ersten Projekte als Verwalter in die Gehrung GmbH übernommen und alle Wohnungen vermietet. Unter den neuen Mietern war auch ein sympathischer Herr, der eine der neuen Wohnung bezog und dann jahrelang Mieter blieb. Dieser nette Herr hat dann 2016 eine Eigentumswohnung in einer schönen Wohnanlage, in der Allee der Kosmonauten, gekauft. Als die drei Jahre der Erstverwaltung des Bauträgers in 2018 zu Ende gingen, hat mich angerufen und gefragt, ob wir nicht Lust haben, wieder „seine“ Verwaltung zu werden. Ja und das machen wir nun seit 2019 und betreuen die WEG und die Gewährleistung. Das ist wahre Kundenzufriedenheit, das ist der Geist, für den wir jeden Tag aufstehen.
Und damit wünsche ich Ihnen, lieber Herr Bosse, dem Team der VOW-Gruppe, zu dem nun auch das Team Gehrung gehört, das Allerbeste, Glück, Gesundheit. Alles Gute für Sie.

Bosse: Danke, lieber Herr Gehrung, Ihnen und Ihrer lieben Frau ebenfalls.